HAPO PACK DYNAMIK

  • Größe

1.625,00 € 1625.0 EUR 1.625,00 €

1.625,00 €

Diese Kombination existiert nicht.


HAPO Pack Dynamik mit einem in Paar abnehmbare Bruststützen mit aufblasbaren kissen für besseren Komfort. Gurt mit Trochanterschutz. Magnetische Verschlüsse an allen Fidlock-Bändern.


Bedingungen und Konditionen
Mengenpreis ab 5, 10 oder mehr als 20 Stück möglich.

Gewicht

Sehr leicht 1,2 Kg

Unterstützung

Bis zu 14 Kg Entlastung des unteren Rückens

Schnelles An- und Ablegen

Innerhalb von 30 Sekunden

Ergosanté Sarl

 

Alle Größen auf Lager


Das HAPO Exoskelett ist ein passives Assistenzsystem für die Lastenhandhabung in Industrie und Logistik. Es eignet sich besonders gut für Produktionslager, Warenlager und Paketverteilzentren.

HAPO wurde zusammen mit Logistikexperten, Ergonomen und Mitarbeitern von SNCF & AIRBUS entwickelt.

Das Exoskelett funktioniert nach einem Biomechanischen Prinzip:

Ø  Die Last wird wie bei einem Rucksack an Schulter und Brust abgenommen und mit Hilfe der Stützstruktur des Exoskeletts in die Oberschenkel umgeleitet

Ø  Der Energiespeicher, bestehend aus zwei Glasfaserstäben, nimmt beim Beugen Kraft auf und gibt sie beim Heben wieder ab

Ø  Es richtet sich an Unternehmen die nach persönlichen Maβnahmen suchen, um ihre Mitarbeiter bei der manuellen Handhabung von Lasten zu unterstützen

Ø  Das biomechanische Wirkungsprinzip ermöglicht eine deutliche Entlastung der Lendenwirbelsäule beim Heben von Lasten

Ø  Es wurde auch eine Abnahme der Aktivität des langen Bizepses Oberschenkelmuskels beobachtet

Ø  Das HAPO basiert sich auf einem Drei Punkte Flexions-System

Ø  Mit Unterstützung auf der Ebene des Brustbereichs des Lendengurts und an den Oberschenkeln

Ø  Diese drei Stützpunkte sind verbunden durch zusammengesetzte Federn. Bei Lastenhandhabung gibt es einen Impuls beim Heben, der hilft aufzustehen und den Rücken gleichzeitig zu entlasten sowie die Wirbelsäule aufzurichten

Nutzungsbedingungen

Was sind die Haltungen in denen es nutzbar ist?

1.       Um lasten vom Boden anzuheben, ist die vollständige Beugung der Knie erforderlich. An dieser Stelle unterstützt das HAPO das Heben.

2.       Die zweite Anwendungsmöglichkeit ist sehr vergleichbar mit der ersten. Der Unterschied besteht dann, dass sich weiter entfernt befindende Lasten angehoben werden können. Auch bei sehr schweren Lasten, welche aus physikalischen Gründen nicht aus dem Knie gehoben werden können, unterstützt das HAPO den unteren Rücken. 

Protokoll für mehrere Benutzer testen und einrichten

Wir schlagen ein Protokoll zum Testen des HAPO-Exoskeletts über zwei Wochen vor, um die beste Konfiguration für jeden Benutzer zu definieren und deren Akzeptanz durch allen zu ermöglichen.

Das Ziel dieses Tests ist es, die relevanteste Arbeitsplätze für den Einsatz des Exoskeletts zu definieren und wo es eine wirklich vorteilhafte Unterstützung für die Benutzer bringt.

Zielsetzung des Usability- und Ergonomie-Benutzertests

Ø  Identifizieren von Usability-Problemen, die bei den Benutzern auftreten

Ø  Verbessern ihrer Zufriedenheit durch die Entwicklung angepasster ergonomischer Lösungen

Ergonomische Studien, die anhand von Tests mit Anwendern und nach einem Versuchsprotokoll durchgeführt werden, zielen darauf ab, die Nutzungsarten entsprechend dem Verhalten der Anwender zu bestimmen.

Informationen werden auf zwei Ebenen gesammelt: quantitativ mit auszufüllenden Zufriedenheitsfragebögen und qualitativ mit Interviews und Beobachtungen, die von einem Spezialisten für Benutzererfahrung durchgeführt werden.

Nach der Norm ISO 9241-11 ist Usability-Testing definiert als "der Grad, in dem ein Produkt von identifizierten Benutzern verwendet werden kann, um definierte Ziele mit Effektivität, Effizienz und Zufriedenheit in einem bestimmten Nutzungskontext zu erreichen". In Bezug auf das Exoskelett kann man daher bei einer interaktiven Schnittstelle des gesamten oder eines Teils des Geräts von Usability sprechen. Obwohl wir wissen, dass jeder Test 90% der Usability-Probleme identifiziert. In diesem Fall wird die Expertenevaluation oder das Ergonomie-Audit genau zur Diagnose und Kategorisierung der verschiedenen Exoskelett-Usability-Probleme eingesetzt.

Laut Jacob Nielsen können allein 5 Benutzer 80% der Usability-Probleme diagnostizieren. Im Allgemeinen liegt die durchschnittliche Anzahl der Benutzer zwischen 8 und 10.

Für die Durchführung der Tests ist ein Exoskelett Modell sowie ein von einem Ergonomie Experten verfasster Interviewleitfaden erforderlich, der die zu testenden Ziele berücksichtigt.

Unsere Referenzen

 

Spezifikationen

Größe S oder M oder L